Datenschutzerklärung

Stand: 08/02/2022

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus den Datenschutzgesetzen geben. Die folgende Erklärung erstreckt sich auf die Website leap-in-time.com sowie alle Unterseiten.

Eine Nutzung unserer Internetseiten ist grundsätzlich ohne Eingabe personenbezogener Daten möglich. Sofern Sie besondere Services über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchten, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung von Ihnen ein.

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, das wären beispielsweise Ihr Name, Ihre Anschrift oder E-Mail-Adresse aber ggf. auch numerische Kennungen wie z.B. Ihre IP-Adresse, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und in Übereinstimmung mit den für die Betreiber dieser Seite geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren.

Wir haben als für die Verarbeitung Verantwortliche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein „absoluter Schutz“ nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es Ihnen frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch oder per Post, an uns zu übermitteln.

Teil 1: Verantwortlicher

leap in time GmbH

Donnersbergring 16

64295 Darmstadt

 

Kontaktperson:

Cathleen Eblé

info@leap-in-time.de

 

Datenschutzbeauftragter:

info@coventury.de

Zuständige Aufsichtsbehörde für Datenschutz: Hessen – Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden, poststelle@datenschutz.hessen.de

Teil 2: Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Betroffene Person

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen (unser Unternehmen) verarbeitet werden.

Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

Profiling

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass Sie mit der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Teil 3: Ihre Rechte

Artikel 12 – 23 DS-GVO garantieren Ihnen als betroffene Person weitgehende Rechte bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über diese sogenannten “Betroffenenrechte”. Sie können jede dieser Rechte uns gegenüber jederzeit geltend machen. Bitte wenden Sie sich dazu an den oben genannten Ansprechpartner unter einer der angegebenen Kontaktdaten.

Recht auf Bestätigung

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Recht auf Auskunft Art. 15 DS-GVO

Sie haben das Recht, jederzeit von uns unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten sowie eine Kopie dieser Daten nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen zu erhalten.

Recht auf Berichtigung Art. 16 DS-GVO

Sie haben das Recht, die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht Ihnen das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Löschung Art. 17 DS-GVO

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der gesetzlich vorgesehenen Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung bzw. Speicherung nicht erforderlich ist.

Einschränkung der Verarbeitung Art. 18 DS-GVO

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der gesetzlichen Voraussetzungen gegeben ist.

Datenübertragbarkeit Art. 20 DS-GVO

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche uns durch Sie bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche uns übertragen wurde. Ferner haben Sie bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Widerspruch Art. 21 DS-GVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder f (Datenverarbeitung auf Grundlage einer Interessenabwägung) DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DS-GVO. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. In Einzelfällen verarbeiten wir personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie können jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einlegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie gegenüber uns der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Zudem haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei uns zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich. Ihnen steht es frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

 

Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich bei einer für Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde über unsere Verarbeitung personenbezogener Daten zu beschweren.

Teil 4: Rechtsgrundlagen

Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO (i.V.m. § 15 Abs. 3 TMG) dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen.

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Erbringung unserer Leistungen oder Gegenleistungen notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zu unseren Produkten oder Leistungen.

Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO.

In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. d DS-GVO beruhen.

Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn Sie ein Kunde unseres Unternehmens sind (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

 

 

Teil 5: Verarbeitungsvorgänge

Allgemeine / Informatorische Nutzung unserer Website – Ionos

Bei der lediglich informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur solche Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt (in sog. Server-Logfiles). Unsere Internetseite erfasst mit jedem Aufruf einer Seite durch Sie oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können:

Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, verwendetes Betriebssystem, Browser und Browsertyp, die Internetseite, von der weitergeleitet wurde, besuchte Seiten und anfragende Domain, anonymisierte IP Adressen.

Die Speicherdauer dieser Daten beträgt 8 Wochen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf Ihre Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um 1. die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, 2. die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, 3. die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer IT-Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie 4. um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

Diese erhobenen Daten und Informationen werden durch uns daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert. Für das Hosting unserer Website verwenden wir den Dienst von IONOS SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur. Der Serverstandort ist Deutschland. Wir haben mit dem Anbieter einen Auftragsverarbeitungsvertag geschlossen um u.a. ein gleichbleibendes Datenschutzniveau sicherzustellen.

Die Rechtsgrundlage für die oben geschilderte Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung.

Verarbeitung Ihrer Daten bei Veranstaltungen die wir durchführen

Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO werden personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet, wenn Sie uns diese zur Durchführung einer Veranstaltung bei der Anmeldung zur Veranstaltung mitteilen. Welche Daten erhoben werden, ist aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlich. Eine Löschung Ihrer Daten ist jederzeit möglich und kann durch eine Nachricht an die o.g. Adresse des Verantwortlichen erfolgen. Wir speichern und verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten zur Vertragsabwicklung, d.h. für die Durchführung der Veranstaltung. Ihre Daten werden gegebenenfalls an einen Mitveranstalter übermittelt. Falls wir eine Veranstaltung mit einem weiteren, gleichermaßen in die Organisation der Veranstaltung involvierten Veranstalter (gemeinsame Verarbeitung) in Zusammenarbeit durchführen, teilen wir Ihnen dies bereits bei der Anmeldung explizit mit. Wir teilen Ihnen die Kontaktdaten des gemeinsamen Verantwortlichen mit.

Sie können sich gleichermaßen an uns sowie auch dem weiteren Verarbeiter zur Durchsetzung Ihrer Betroffenenrechte nach Art. 12-23 DS-GVO, die auch in dieser Erklärung beschrieben werden, wenden. Wir haben für den Fall der gemeinsamen Verarbeitung mit dem weiteren Verarbeiter einen Vertrag geschlossen, der die wesentlichen datenschutz- und vertragsrechtlichen Grundlagen der Zusammenarbeit regelt. Insbesondere sind dies (a) die Aufteilung der einzelnen Verarbeitungsschritte, (b) technische und organisatorische Maßnahmen, (c) Haftung und (d) Erfüllung der Informationspflichten nach Art. 13 DS-GVO.

Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden weiterhin im Rahmen der Vertragsabwicklung, insbesondere der Erstellung von Abrechnungen, verarbeitet. Ihre Zahlungsdaten geben wir im Rahmen der Zahlungsabwicklung an das beauftragte Kreditinstitut weiter, sofern dies für die Zahlungsabwicklung erforderlich ist.

Sofern Zahlungsdienstleister eingesetzt werden, informieren wir hierüber nachstehend explizit. Die Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten ist hierbei Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Darüber hinaus werden Ihre Daten zusätzlich nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO von uns verarbeitet. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Vernetzung der Teilnehmer und können daher Ihre Daten, insbesondere Ihren Namen auch für diese Zwecke verarbeiten, indem wir z.B. Teilnehmerlisten erstellen. Diese Informationen gehen jedoch nicht über jene hinaus, die regelmäßig in erwartbarer Weise bei beruflichen Veranstaltungen geteilt werden, z.B. Ihr Name und Ihre Organisation (entsprechen den Inhalten eines üblichen Namensschildes). Wenn Sie dies nicht wünschen, bitten wir Sie uns dies unter den o.g. Kontaktdaten mitzuteilen. Nach Ende der Veranstaltung werden Ihre Daten mit Rücksicht auf steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen gesperrt und nach Ablauf dieser Fristen gelöscht. Wir erteilen Ihnen jederzeit auf Anfrage Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert sind. Ferner berichtigen oder löschen wir personenbezogene Daten auf Ihren Wunsch, soweit dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Verarbeitung von Bewerberdaten

Wir erheben und verarbeiten die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens analog (z.B. bei Bewerbungen per Post) und auch auf elektronischem Wege (z.B. wenn Sie per E-Mail mit uns Kontakt aufnehmen oder dies über ein Kontaktformular tun). Schließen wir einen Anstellungsvertrag mit Ihnen als Bewerber ab, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert.

Die von Ihnen gespeicherten Daten ergeben sich aus den Angaben die sie uns senden. Regelmäßig wird dies bei Bewerbungen die gesamten Bewerbungsunterlagen umfassen inkl. Ihrer Kontaktdaten. Wird von uns kein Anstellungsvertrag mit Ihnen als Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern diesem Vorgang keine berechtigten Interessen unsererseits entgegenstehen – dies kann beispielsweise die Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) sein.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer E-Mail Adresse ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist es, Ihnen die Möglichkeit zu bieten sich jederzeit an uns wenden zu können und Ihre Anfragen beantworten zu können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der sich aus der Bewerbung ergebenden personenbezogenen Bewerberdaten ist Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG-neu.

Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu. Einen entsprechenden Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie uns jederzeit unter den oben angegebenen Kontaktdaten formfrei an uns richten.

Verarbeitung Ihrer Daten von Messen oder Veranstaltungen

Wenn Sie mit uns auf Messen und anderen oder vergleichbaren Veranstaltungen Kontakt aufnehmen, speichern wir Ihre uns übermittelten Daten zur späteren Kontaktaufnahme mit Ihnen. Hierzu verarbeiten wir regelmäßig Ihre E-Mail Adresse und Ihren Namen, sowie ggf. Ihre Telefonnummer, die Sie uns auf der Veranstaltung übergeben haben. Dies geschieht in der Regel mit Hilfe eines E-Mail Programms indem wir Ihnen eine Anschluss E-Mail senden. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit b DS-GVO, nämlich eine vorvertragliche Maßnahme. Ggf. speichern wir Ihre Daten elektronisch in einem CRM System. Falls wir hierzu Ihre Daten an einen externen Anbieter übertragen, werden wir Sie gesondert darüber informieren.

Wenn wir Ihre Daten in dieser Form für die Zwecke der Vertragsanbahnung zu ihrer konkreten Anfrage verarbeiten, geschieht dies auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit b zur Erfüllung unserer vorvertraglichen Pflichten. Es dient der Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten nach Art. 6 Abs. 1 lit b DS-GVO an einer wenn wir Ihre Daten nach erfolgtem Geschäftsabschluss zur Nachbereitung unserer Kundenbeziehung speichern. Dies geschieht lediglich zu dem Zweck, Rückfragen schnell zu beantworten oder Ihnen Support zu gewähren, sowie Reklamationen zu bearbeiten. Wir speichern diese Daten bis die vorgenannten Zwecke erfüllt sind und löschen Ihre Daten sodann, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Speichern wir Ihre Daten darüber hinaus oder wenn kein Abschluss erfolgt ist, z.B. zur Bewerbung anderer oder zukünftiger Produkte und Services, dann nur aufgrund ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit a DS-GVO. Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit widersprechen indem Sie uns unter den o.g. Daten kontaktieren.

Nutzung unseres Kontaktformulars

Auf unserer Website steht Ihnen ein Kontaktformular zur Verfügung. Die von Ihnen verarbeiteten personenebezogenen Daten ergeben sich aus den Eingabefeldern. Wenn Sie eine Anfrage über das Formular senden, übermitteln Sie Ihre persönlichen Angaben über den Server unseres Hostinganbieters in Form einer Webmail. Diese Übertragung erfolgt verschlüsselt über den TLS Standard. Wir bewahren Ihre so getätigten Anfragen nur solange auf, wie sie zur Beantwortung der Anfrage benötigt werden. Wenn der Zweck der Anfrage erfüllt ist und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen dagegen sprechen löschen wir Ihre uns übermittelten Anfragedaten.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 5 Abs. 1 lit b – die Erfüllung einer vorvertraglichen Maßnahme. Ohne die Verarbeitung der Daten können wir Ihr Anliegen nicht bearbeiten.

Einsatz von Gravatar zur Abgabe von Kommentaren

Wir setzen auf unserer Website den Gravatar Service der Firma Aut O’Mattic A8C Ireland Ltd., Grand Canal Dock, 25 Herbert Pl, Dublin, D02 AY86 ein. Gravatar ermöglichte es Ihnen, Ihre Kommentare mit Ihrem global anerkannten Avatar zu tätigen – einer Art „Webpersönlichkeit“ die sie auch auf anderen Seiten nutzen können. Wenn Sie die Kommentarfunktion nutzen und sich für den Gravatar Service angemeldet haben, verarbeitet Gravatar Ihre IP Adresse, Ihre E-Mail Adresse und ggf. weitere von Ihnen angegebene Login Daten, wie z.B. ein Nutzerbild. Mithilfe dieser Daten prüft Gravatar, ob es ihren Avatar schon gibt und verbindet sie ggf. mit dem entsprechenden Account. Auf diese Weise wird ihr globales Nutzerfoto – Gravatar – neben Ihrem Kommentar angezeigt. Weiterhin werden technische Daten wie Ihr Browsertyp, eine eindeutige Gerätkennung, und Ihre im Betriebssystem angegebene Sprache gespeichert. Es werden außerdem Daten zu Datum und Uhrzeit des Kommentares gespeichert. Gravatar kann diese Informationen, nutzen um Ihre eigenen Services zu verbessern. Die Nutzung von Gravatar hat unterschiedliche Vorteile, die wir Ihnen gerne ermöglichen möchten. Den größten Vorteil den wir sehen ist nicht zuletzt die Datensparsamkeit, die der Dienst mit sich bringt. Anstatt mehrerer Accounts auf unterschiedlichen Seiten ermöglicht Gravatar es Ihnen jeweils nur ein Profil auf unterschiedlichen Seiten zu nutzen. Eine Nutzerregistrierung muss nur einmal stattfinden, was gleichzeitig einen höheren Komfort und Zeitersparnis für Sie mit sich bringt. Die Speicherung der obigen Daten erfolgt stets auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO). Die Speicherung der IP-Adresse und technischen Angaben erfolgt zusätzlich aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass Sie durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte gepostet haben. Die Speicherung dieser personenbezogenen Daten erfolgt daher in unserem eigenen Interesse, damit wir uns im Falle einer Rechtsverletzung exkulpieren können. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO dar.

Verarbeitung von Daten durch die Nutzung von YouTube

Wir haben auf dieser Internetseite Komponenten von YouTube integriert. YouTube ist ein Internet-Videoportal, dass Video-Publishern das kostenlose Einstellen von Videoclips und anderen Nutzern die ebenfalls kostenfreie Betrachtung, Bewertung und Kommentierung dieser ermöglicht. YouTube gestattet die Publikation aller Arten von Videos, weshalb sowohl komplette Film- und Fernsehsendungen, aber auch Musikvideos, Trailer oder von Nutzern selbst angefertigte Videos über das Internetportal abrufbar sind. Betreibergesellschaft von YouTube ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Die YouTube, LLC ist einer Tochtergesellschaft der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die von uns betrieben wird und auf welcher eine YouTube-Komponente (eingebettetes YouTube-Video) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf Ihrem IT-System automatisch durch die jeweilige YouTube-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden YouTube-Komponente von YouTube herunterzuladen. Weitere Informationen zu YouTube können unter https://www.youtube.com/yt/about/de/ abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhalten YouTube und Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch Sie besucht wird. Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist, erkennt YouTube mit dem Aufruf einer Unterseite, die ein YouTube-Video enthält, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite Sie besuchen. Diese Informationen werden durch YouTube und Google gesammelt und Ihrem YouTube-Account zugeordnet. YouTube und Google erhalten über die YouTube-Komponente immer dann eine Information darüber, dass Sie unsere Internetseite besucht haben, wenn Sie zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei YouTube eingeloggt sind; dies findet unabhängig davon statt, ob Sie ein YouTube-Video anklicken oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an YouTube und Google von Ihnen nicht gewollt, können Sie die Übermittlung dadurch verhindern, dass Sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Diese Verarbeitungsvorgänge erfolgen ausschließlich bei Erteilung der ausdrücklichen Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO. Die von YouTube veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch YouTube und Google.

 

Google Fonts zur Darstellung von Schriften

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten, zur Verringerung der Serverlast und somit einer niedrigeren Ladezeit so genannte Web Fonts, die von dem Unternehmen Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google unter Umständen Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Nach den offiziellen Angaben von Google wird die Nutzung von Google Fonts nicht überwacht bzw. protokolliert. Anfragen an die Google Fonts API erfolgen an ressourcenspezifische Domains wie fonts.googleapis.com oder fonts.gstatic.com. Diese verarbeiten keine vertraulichen Informationen und werden getrennt von anderen Informationen übermittelt, die Sie an Google übermitteln, wenn Sie Dienste wie z.B. Gmail nutzen. (Weitere Informationen hierzu: https://developers.google.com/fonts/faq) Informationen zu Google Web Fonts finden Sie auch in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.
Rechtsgrundlage für die hier beschriebene Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO. Unser hierfür erforderliches berechtigtes Interesse liegt dabei in dem großen Nutzen, den eine Einbindung der Google Hosted Libraries bringt. Durch die Möglichkeit der Einbindung der Bibliotheken über Google verringern wir unseren Entwicklungsaufwand, unseren Wartungsaufwand und die Traffic Belastung.

Verarbeitung Ihrer Daten mit Google Maps

Diese Webseite nutzt Google Maps zum Zweck der Darstellung interaktiver Karten und zur Erstellung von Anfahrtsbeschreibungen zu unseren Geschäftsräumen. Google Maps ist ein Kartendienst von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, California 94043, USA. Durch die Nutzung von Google Maps können Informationen über die Benutzung dieser Website einschließlich Ihrer IP-Adresse und der im Rahmen der Routenplanerfunktion eingegebenen (Start-) Adresse an Google in den USA übertragen werden. Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die Google Maps enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Google auf. Der Karteninhalt wird von Google direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Daher haben wir keinen Einfluss auf den Umfang der auf diese Weise von Google erhobenen Daten. Entsprechend unserem Kenntnisstand sind dies folgende Daten: Datum und Uhrzeit des Besuchs auf der betreffenden Webseite, Internetadresse oder URL der aufgerufenen Webseite, IP-Adresse, im Rahmen der Routenplanung eingegebene (Start-)Anschrift. Auf die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google haben wir keinen Einfluss und können daher hierfür keine Verantwortung übernehmen. Wenn Sie nicht möchten, dass Google über unseren Internetauftritt Daten über Sie erhebt, verarbeitet oder nutzt, möchten wir Sie bitten, dem Laden des iFrames und der enthaltenen Karte nicht zuzustimmen – eine solche Option liegt Ihnen auf unserer Seite vor. Die Daten müssen für diese Art der Verarbeitung an Google übertragen werden, welches eine Übertragung an ein Drittland – die USA – gemäß der Voraussetzungen nach Art. 44 ff. DS-GVO darstellt. In einem solchen Drittland herrscht unter Umständen ein niedrigeres Datenschutzniveau und Sie können Ihre Betroffenenrechte dort u.U. nicht geltend machen. Auch ist im Falle der USA zusätzlich nicht auszuschließen, dass Ihre Daten von Geheimdiensten abgefragt werden. Um ein Risiko für Ihre Daten zu minimieren haben wir mit dem Anbieter u.a. einen Vertrag geschlossen, der die aktuellen Standard Vertragsklauseln der Europäischen Kommission enthält und ein Data Transfer Impact Assessment durchgeführt. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Rechtsgrundlage für die hier beschriebene Verarbeitung personenbezogener Daten ist ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Teil 6: Übermittlung an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn: 1. Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben, 2. die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen zulässig ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben, 3. für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie 4. dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Teil 7: Technische und Organisatorische Maßnahmen

SSL/TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt zur Gewährleistung der Sicherheit der Datenverarbeitung und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen, Login-Daten oder Kontaktanfragen, die Sie an uns als Betreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass in der Adresszeile des Browsers statt einem “http://” ein “https://” steht und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wir setzen diese Technologie ein, um Ihre übermittelten Daten zu schützen.

Teil 8: Speicherdauer und Löschung Ihrer Daten

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch die Rechtsvorschriften, welchen unser Unternehmen unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gelöscht.